Pflege

Grundsätzlich beinhalten die Leistungen der Pflege die Grundpflege (Körperpflege, Ernährung und Mobilität) sowie die Hauswirtschaftliche Versorgung.
Die Rechtsgrundlagen der sozialen Pflegeversicherung sind im Sozialgesetzbuch XI (SGB XI) geregelt. Entsprechend dieser gesetzlichen Regelung werden die Pflegeleistungen bei festgestellter Pflegebedürftigkeit bis zum jeweiligen Limit der einzelnen Pflegestufe, von Ihrer Pflegekasse getragen. Selbstverständlich können Sie sich über die Limitbeträge der Pflegeversicherung hinaus Pflegeleistungen „zukaufen“. Sollte noch keine Pflegestufe vorliegen, muss bei der Pflegekasse ein Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung gestellt werden. Beauftragt von der Pflegekasse, prüft dann der Medizinische Dienst die individuelle Pflegebedürftigkeit vor Ort. Gern sind wir Ihnen bei der Antragstellung behilflich.
Im Rahmen der Pflegeversicherung leisten wir selbstverständlich auch den für Bezieher von Geldleistungen gesetzlich vorgeschriebenen Beratungsbesuch nach SGB XI § 37 Abs. 3. Ebenso übernehmen wir auch Verhinderungspflegen (bei Verhinderung der Pflegeperson wegen Urlaub, Krankheit o.a.)

Leistungen der Grundpflege sind u. a.:
Im Bereich der Körperpflege
– Waschen, Duschen, Baden, Mund- und Zahnpflege
– Kämmen, Rasieren
– Darm- und Blasenentleerung
Im Bereich der Ernährung
– Das mundgerechte Zubereiten der Nahrung
– Hilfestellung bei der Aufnahme der Nahrung
Im Bereich Mobilität
– Aufstehen und Zubettgehen
– An- und Auskleiden
– Gehen, Stehen, Treppensteigen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.